Mittwoch, 4. Juli 2012

Schimmelbilder

<MK>

Hier kommen Bilder vom Schimmel:






Dieser Schimmel ist vorhanden im EG im Wohnzimmer, in der Diele und der Schleuse. Im OG im Kinderzimmer 1 und im Schlafzimmer.
Viebrockhaus hat Unterstützung zugesagt und folgende Maßnahmen eingeleitet:

  • Es wird ein professioneller Schimmelentferner bestellt. Der wird in den nächsten Tagen die Tapete unten abschneiden und mit einem chemischen Reiniger den Schimmel entfernen. Hinterher werden die Tapeten in den betroffenen Räumen auf Viebrockkosten durch den Maler komplett erneuert.
  • Es werden wieder Entfeuchter aufgestellt. Viebrock hat zugesagt, die Stromkosten zu tragen.

Kommentare:

  1. Hallo,
    wir überlegen mit Viebrock zu bauen. Waren die Maßnahmen erfolgreich? Wie ist hier der Stand?
    Die Bilder sehen abschreckend aus. Ich hoffe das Viebrock hier eine nachhaltige Lösung gefunden hat. Es wäre prima wenn Sie den Blog updaten würden.

    Viele Grüße
    MH

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    diese Bilder sind tatsächlich abschreckend. Ich möchte nicht in so einem Haus leben. Das kann nicht gesund sein.

    Hat Viebrockhaus euch die Ursachen erklärt? Normalerweise sollte doch die kontrollierte Entlüftung für eine permanente Absaugung sorgen. So wurde es uns zumindest im Verkaufsgespräch erklärt...offenbar funktioniert das Konzept nicht wie gedacht.

    Hat man den Schimmel vollständig entfernt oder ist auch das schöne Parkett von unten befallen?

    Wurde euch für die "Schimmelzeit" ein Hotel besorgt? Wie hat sich Viebrockhaus im Allgemeinen verhalten?

    mfg
    Klaus

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mirko und Susanne,

    das mit dem Schimmel tut mir wirklich sehr leid. Konnte das Problem zwischen zeitlich gelöst werden? Was war die Ursache dafür? Wir werden bald mit dem Bau eines Viebrock-Mehrfamilienhaus starten und die kurze schreckt mich mittlerweile ab. Waren es vielleicht doch die Viebro-Plan-Platten weil die Baufeuchte anschließend nicht mehr raus konnte?

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

    LG,

    Danny

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Danny,
    die Viebro-Plan Platten haben wir nicht. Stattdessen den normalen Gipsputz.

    Ursache für den Schimmel soll die Feuchtigkeit in den Wänden und Estrich gewesen sein. Die Feuchtigkeit war vor allem aufgrund des Baus im Winter und des Ausfalls der Wärmepumpe ziemlich hoch. Teilweise hatten wir fast 80% Luftfeuchtigkeit im Haus. Selbstverständlich hatten wir 2x pro Tag alles durchgelüftet.
    Im Juni kam es dann zu einem "Temperatursturz". Das Haus kühlte dabei wieder leicht herunter, so dass die Luft weniger Feuchtigkeit aufnehmen konnte und die Feuchte stattdessen innen kondensierte. Die Fußleisten sorgten zusätzlich dafür, dass die innerhalb der Porenbetonsteine nach unten gefallene/gewanderte Feuchtigkeit eingesperrt war und nicht an die Luft abgegeben werden konnte. Hier entstand dann der Schimmel.

    Laut heutigem Stand scheint der Schimmel weg zu sein. Viebrock hatte Messungen der Wandfeuchte durchgeführt. zu beobachten war, dass die Feuchte abnahm.
    Wir heizen schließlich auch wie die Weltmeister. Dennoch bleibt ein ungutes Gefühl.

    Euch viel Erfolg und Glück beim Bau.

    Gruß,
    MK

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    wir haben jetzt dasselbe Problem in einem neuen VB-Haus. Sind seit 2013 nochmals Schimmelprobleme bei Ihnen aufgetreten? Wurden die angekündigten Maßnahmen wie beschrieben ausgeführt und hat VBH tatsächlich die Stromkosten übernommen?

    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen